Jimdo-Admin und Jimdo-Account


Nach einigen Landes- und Zielgruppentest hat JIMDO im November 2016 die letzte Version des neuen Siteadmin auch auf alle alten und neuen deutschen JIMDO Pages ausgerollt, was einen Wendepunkt zwischen alter und neuer Jimdo-Welt markierte.

Vorbei die alte Jimdo-Welt: mehr Funktionen zum selbst administrieren im Mittelpunkt.

 

Diese „Totaloperation“ erwies sich gesamt betrachtet als sinnvoll, da sie die frühere Kollision zwischen rechtem Randbereich des Browsers und seinem Scrollbalken für die üblichen Bildschirmsituationen beendete und dem User mehr Verantwortung für die Verwaltung multipler Accounts gab.

 

Andererseits war die symbolgeführte Optik in wesentlichen Bereichen wie „Einstellungen“ in vielfacher Hinsicht benutzerfreundlicher, denn im derzeitigen Siteadmin muss man doch recht viele Texte lesen. Und Lesen bedeutet Interpretieren.

 

2018 folgte der Umbau des Administrationsbereiches zum vollständigen Jimdo-Account, wie man ihn heute kennt und in vielerlei Hinsicht auch schätzt.

 

Ganz schön gelungen: der Jimdo-Account

Der Jimdo-Account (als Klammer um die Gruppe der eigenen Jimdo-Pages) wie man ihn seit Ende 2018 kennt ist eine gelungene Sache.

 

Neben der Möglichkeit multiple Accounts in einem Konto zu verwalten, kann man z.B. ohne Unterstützung des Jimdo-Supports auch erstellte Seiten 'transferrieren' und somit als Dienstleister Jimdo-Pages für einen Kunden designen, das Projekt abschließen und es in den Account des Kunden übertragen.

 

Auch das temporäre übernehmen der Seite inklusive der Eigenschaft als Jimdo Free-, Pro- oder Business-Account sind kein Problem.

Neben unseren erfolgreichen JIMDO-Seminaren finden Sie bei uns nun auch MAILCHIMP Starter-Seminare. Hier finden Sie alle Termine und Preise in der Übersicht ...


Neben vielen guten Funktionen:  Umfragen und Promotion-Links
Neben vielen guten Funktionen: Umfragen und Promotion-Links
Schade, dass Jimdo auch zahlende Kunden mit viel Produktwerbung, Affiliates und Umfragen 'zuballert'.  Im Jimdo Account sieht's zeitweilig aus, wie auf der Kirmes und das schlägt auf Geschwindigkeit und Übersichtlichkeit.

Die Zeiten in denen Jimdo werbefrei war, sind sichtlich vorbei. Aus unternehmerischer Sicht sicher nachvollziehbar, wenngleich unerfreulich parallel zur saftigen Preiserhöhung in 2019.