NEU JIMDO Online-Seminare – jetzt Termin sichern

Der öminöse Berater aus dem Kontaktformular feiert Geburtstag. 

Wie die Zeit vergeht. Fast kommt es uns wie gestern vor, daß die ersten zigtausend Spam-Nachrichten eines hilfreichen „Beraters“ bei Jimdo-Creator-Kunden auftauchten.

Der heißt Peter, Andreas, Patrick (oder wie auch immer) und gibt vor helfen zu wollen, weil etwas mit dem Code, SEO, BlaBla nicht stimmt und bietet einen Link zur Analyse an. Und wer sich dort einträgt (und bezahlt) gehört zu den (bedauerlich) vielen Menschen die auf diese Masche mittlerweile reingefallen sind.

Das Leid der anderen ist bekanntlich ein Trost für die Dummen, aber als Jimdo Experts dürfen wir Ihnen wenigstens mitteilen, daß Sie nicht alleine sind, wenn Sie auf diese Masche einmal hereingefallen sind (das dürfte Sie zwischen EUR 130,- und EUR 400,- gekostet haben) und es vergeht keine Woche in der Kunden nicht von solchen Kontaktaufnahmen berichten.

Der Ablauf

Am Eintrag den Kollege Peter Scheerer im Jahr 2020 beschrieb, hat sich wenig geändert. In den übermittelten Formularen wurden Behauptungen über das Absinken der JIMDO-Websites im Google-Ranking aufgestellt, verbunden mit dem Versprechen schneller Hilfe.

Darüber hinaus finden sich auf den Formularen Bestellmöglichkeiten die Zusammenstellung von Informationen, die für den Durchschnittsnutzer schwer als fiktiv zu erkennen sind. Insbesondere das Fehlen einer seriösen Adresse, eines Impressums und die fragwürdige Handhabung einer Telefonnummer, die als „aggressive Werbung“ eingestuft wird bestätigen das Bauchgefühl.

Dass seit neuestem auch noch die Zugangsdaten zum Administrationspanel benötigt werden ist neu und macht die Sache für Jimdo-Nutzer doppelt gefährlich.

Was dagegen getan wurde

Leider nicht viel. Nicht nur, dass viele treue Kunden die zuvor Agentur- oder Jimdo Expert-Hilfe in Anspruch genommen hatten – ob der hier eingesandten vermeintlichen Informationen – an der Qualität der professionellen Arbeit Zweifel bekamen – es kam auch zu zahlreichen erfolgreichen Betrugsvorfällen die uns bekannt sind. Im Jahr 2021 durften wir dazu auch die Kripo Hessen fachlich unterstützen, die mit dem Thema inhaltlich versuchte vorwärts zu kommen.

Das Jimdo Team versuchte Anfangs über bestimmte Text-Sequenzen die Kontaktformulare auszusieben, was aber wegen häufiger Inhaltswechsel nicht viel brachte. Dann …passierte eigentlich nichts mehr.
Freie Fahrt für die Betrüger.

Was Sie dagegen tun können

Leider nur

  • die Augen aufhalten und ungewöhnliche Formularnachrichten mit Verstand inspizieren. Da fallen schnell Schlampigkeiten wie unterschiedliche Namensverwendung, fehlender Absender oder unüblich ausgefüllte Formularfelder auf. Auch Formulierungen wie „Ich bin Jimdos Berater“ sind eher fragwürdig.
  • Keine Links klicken, die Ihnen über das Kontaktformular zugesendet werden.
  • Die Aktivierung des Captcha bringt leider auch keinen Erfolg – das haben wir intensiv ausprobiert.
  • Jeden Betrug zur Anzeige bringen
  • Jimdo regelmäßig über solche Formularnachrichten informieren um die Größe des Problems zu verdeutlichen
× Available from 07:00 to 19:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday